Floating Muschel

Das Floating, also das Schweben, hat seinen Ursprung nicht als Entspannungstechnik, sondern als Methode zur Erforschung der Hirnaktivität. Es wurde in den 1950er Jahren in Amerika entwickelt. Der Hintergrund bestand darin zu ermitteln, wie sich der menschliche Geist bei völligem Fehlen von äußeren Reizen verhält. Zu Beginn wurden hierzu Isolationstanks verwendet, in denen die Probanden völlig abgeschirmt von der Umgebung waren.

Während es noch relativ einfach ist, äußere Reize wie das Sehen und das Hören von einem Menschen fernzuhalten, bleibt das Gefühl der Schwere, welches die Gravitationskraft bewirkt, doch immer erhalten. Um auch dieses Gefühl zu eliminieren, wurden die Isolationstanks mit einer Sole gefüllt. Diese Sole ist leichter als der menschliche Körper und ohne jede Anstrengung oder Schwimmbewegung schwebt der Mensch in der Flüssigkeit, ähnlich wie ein Stück Styropor auf dem Wasser.

Im Zuge der Hirnforschungen in den Isolationstanks stellte sich heraus, dass in den Tanks eine extrem tiefgreifende Entspannung möglich ist. Außerdem wurde festgestellt, dass sich das Gehirn trotz des Fehlens äußerer Reize intensiv mit sich selbst beschäftigt. Bei künstlerisch veranlagten Menschen stieg in den Tanks die Kreativität an.

Diese positiven Wirkungen sind nicht nur für Gehirnforscher von Interesse, sondern auch für jeden Menschen, der eine einzigartige Möglichkeit zur Entspannung und zur inneren Ruhe sucht. Deshalb entwickelte sich aus den ursprünglichen Forschungsarbeiten die Anwendung des Floatens als Entspannungstechnik.

Floaten ist heute in speziell hierfür eingerichteten Floatarien möglich. Um den angenehmen Entspannungseffekt des Floatens zu erhöhen, wurden die nüchternen Tanks der Wissenschaftler durch Floating Muscheln ersetzt. Die formschönen und ansprechend gestalteten Muscheln vermitteln schon vor Beginn des Floatens eine beruhigende Atmosphäre. Die Floating Muschel verstärkt damit auf effektive Weise diese außerordentlich wirksamen Methode zur Stressabbau und zum Finden einer inneren Ruhe.